Allgemeine Infos zur Registrierkassen Sicherheitsverordnung (RKSV) in Österreich

Die gesetzliche Grundlage

Mit 01.04.2017 wird die in Österreich geltende Registrierkassen Sicherheitsverordnung (RKSV) um den gesetzlichen Manipulationsschutz erweitert.

Gewerbetreibende, die eine bestimmte Menge von Barumsätzen erwirtschaften, sind verpflichtet, zusätzlich zur einfachen Belegerstellung (zur Quittierung der Bareinnahme gegenüber dem Kunden), diesen Beleg digital zu signieren. Dafür muss die Registrierkasse mit einer Signatureinheit als technischer Manipulationsschutz verbunden werden.

Nützliche Links:

 

Die Umsetzung der RKSV in appointmed

Die appointmed Registrierkasse wird ab dem gesetzlichen Stichtag eine Registrierkasse anbieten, die allen Anforderungen genügt. Die Einrichtung und Aktivierung der Registrierkasse läuft in 2 Schritten ab:

  1. Einrichtung eines Zugangs für das FinanzOnline Registrierkassen Web-Service:
    Zunächst muss innerhalb des FinanzOnline Portals des Österreichischen Finanzamts ein Benutzerkonto angelegt werden, über das die appointmed Registrierkasse alle notwendigen Meldungen und letztlich die Aktivierung durchführen kann. Detaillierte Infos dazu findest Du im Artikel: Die notwendigen Schritte in FinanzOnline
  2. Eintragen der Zugangsdaten in den appointmed Einstellungen:
    Die Zugangsdaten aus Schritt 1 müssen anschließend in den appointmed Registrierkassen Einstellungen eingetragen werden. Detaillierte Infos dazu findest Du im Artikel: Aktivierung der Registrierkasse in appointmed
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.